Was hilft wirklich bei Dreimonatskoliken?

Junge Eltern kennen das Problem: kein Schlaf. Sind es Dreimonatskoliken? Jemand bringt das Wort Schreibaby ins Spiel und schon ist man am Verzweifeln, weil man nicht weiß, was dem Baby wirklich fehlt.

DreimonatskolikenDa mussten schon unsere Eltern durch und deren Eltern auch. Doch gerade in der heutigen Zeit, in der Leistung gefragt wird, in der erwartet wird, dass man zu hundert Prozent mit seinen Gedanken bei der Arbeit ist, ist es schwierig, wenn ein Partner arbeiten gehen muss, ohne Schlaf. Aber auch für den anderen ist es nicht leicht, selbst wenn er zu Hause bleiben kann. Denn die Nerven sind angespannt und oftmals reicht eine Kleinigkeit, um zu explodieren.

Bei kleinen Kindern arbeiten viele Eltern nach dem Ausschlussprinzip: Das Baby schreit, also hat es Hunger. Nein, wohl nicht. Vielleicht hat es die Windel voll? Nein, auch nicht. Und so weiter. Dann kommen sie an den Punkt, dass es einfach Bauchweh hat, dass es sich vor Schmerzen krümmt und sich gar nicht mehr beruhigen lässt.

Natürlich passiert das nachts, dann, wenn keine Kinderärzte greifbar sind, dann wenn man seine Mutter, die Freundin oder wer auch immer der Ratgeber ist, nicht kontaktieren kann oder will. Hier kommt die Mutter und Tagesmutter Julia Nastasi ins Spiel.

Was hat Julia Nastasi mit Dreimonatskoliken zu tun?

Sie hat mit ihrem Mann schon 2008 Onlineprodukte erstellt, Seminare, Videokurse, Bücher und Meditationen. Sie ist selbst Mutter eines Sohnes, geboren 2015, ihre erste Tochter wird 2017 geboren. Seit 2016 arbeitet sie selbstständig als Tagesmutter und betreut bis zu fünf fremde Kinder zwischen 12 und 36 Monaten, zusammen mit ihrem Mann, bei sich zu Hause.

Sie weiß, wie man mit Dreimonatskoliken, mit Bauchweh, mit Schreikindern umgeht und sie kann dieses Wissen weitergeben. Daher hat sie eine Webseite eingerichtet, auf der speziell geplagte Eltern von Babys mit Dreimonatskoliken und Schreikindern die Informationen downloaden können, die ihnen wirklich weiterhelfen.

Die Seite ist zu finden auf www.drei-monats-kolik.de